Großer TV-Ratgeber für Eltern „Babys in Bewegung“ bald auch auf Türkisch, Italienisch und Russisch

Paul Lechler Stiftung fördert Synchronisation mit 150.000 €

Gerade in den ersten Lebensmonaten von Kindern ist es entscheidend, die Eltern für die Bedeutung der Bewegung im Kindesalter zu sensibilisieren. Häufig werden Babys stundenlang angeschnallt in eine starre Babyschale gelegt und Kleinkinder in spezielle Stühle gesetzt. Ohne sich dessen bewusst zu sein, behindern die Eltern damit das Entdecken der eigenen Umgebung und die Entwicklung ihrer Kinder. Denn gerade durch das Entdecken der eigenen Umwelt sammeln Kinder wichtige Bewegungs- und Sinneserfahrungen. Von Geburt an sollte regelmäßige Bewegung daher wichtiger Teil des Alltags sein, damit sich die Kinder gesund entwickeln können.

Sprachprobleme verhindern oftmals den Zugang zu wichtigen Informationsmaterialien, die Eltern über die Bedeutung der Bewegung von Geburt an aufklären. Um diese Sprachbarrieren abzubauen, werden die 20 Folgen des erfolgreichen TV-Ratgebers für Eltern „Babys in Bewegung“ mit Unterstützung der Paul Lechler Stiftung nun in drei weiteren Sprachen teilweise synchronisiert. Dies werden Türkisch, Italienisch und nach derzeitigem Planungsstand Russisch sein.

Insgesamt 150.000 € wird die Paul Lechler Stiftung in den kommenden drei Jahren zur Verfügung stellen, um das Ziel der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg zu erreichen, möglichst alle Eltern im Land schon bei der Geburt ihrer Kinder mit dem TV-Ratgeber „Babys in Bewegung“ zu erreichen.

Vollständige Pressemeldung als PDF zum Download