Stiftung Heilanstalt Paulinenhilfe

Logo Stiftung Heilanstalt PaulinenhilfeStiftung Heilanstalt Paulinenhilfe

Zettachring 8 A
70567 Stuttgart

Ihre Ansprechpartner:
Dipl. Kaufmann Arthur Eschenbach (Vorstand)
Tel.: 0711 23864-0

Aufsichtsbehörde: Regierungspräsidium Stuttgart

Spendenkonto:
Baden-Württembergische Bank
KTO 2571733
BLZ 600 501 01

Die Stiftung Heilanstalt Paulinenhilfe für Orthopädisch Kranke (Paulinenhilfe) wurde 1845 gegründet. Sie ist damit wohl eine der ältesten Stiftungen Baden-Württembergs, steht in der diakonische Tradition und übt zusammen mit der Evangelischen Diakonissenanstalt Stuttgart die Trägerschaft und den betrieb der auf einen Standort zusammengefassten Krankenhäuser Diakonissenkrankenhaus und Orthopädische Klinik Paulinenhilfe aus.
Hierzu haben die Evangelische Diakonissenanstalt und die Paulinenhilfe das „Diakonie-Klinikum Stuttgart, Diakonissenanstalt und Paulinenhilfe gGmbH“ gegründet.

Der Zwck der Stiftung ist die Förderung des Gesundheitswesens durch

a). die Beschaffung von Mitteln zur Förderung des Gesundheitswesens durch eine andere steuerbegünstigte Körperschaft oder Körperschaft des öffentlichen Rechts, insbesondere die Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH.

b). die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem orthopädischen Fachgebiet.

c). die Förderung des handwerklichen Nachwuchses im Bereich der orthopädischen Hilfsmittel, wie z.B. Prothesen etc.

d). die Förderung des Nachwuchses der orthopädischen Assistenzberufe.

e). die Unterstützung von Unfallopfern aus Gebieten mit Naturkatastrophen und von Kriegsversehrten, insbesondere von Minenopfern.

f). die Unterstützung und Förderung der Altenpflege

Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne der Abgabenordnung. Sie ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Derzeit besteht eine der Hauptaufgaben der Stiftung in der Weiterentwicklung des Diakonie-Klinikum Stuttgart.