Theaterstück 18109 LICHTENHAGEN im Juli in Stuttgart

20 Jahre nach den Pogromen in Rostock-Lichtenhagen brachte im Herbst 2012 die Stuttgarter Theatergruppe Citizen.KANE das Stück 18109 LICHTENHAGEN von Anne Rabe in der Regie von Christian Müller zur Aufführung. Im Rahmen des AMPERE-Festivals des THTR RMPE wird das Stück im Juli 2014 endlich wieder in Stuttgart zu sehen sein.

Michael Rabert möchte einen Dokumentarfilm über seine Familie drehen. Sein großes Ziel ist es, an einer Filmhochschule aufgenommen zu werden. Er lebt mit Mutter und Schwester in einem Plattenbau direkt neben dem Sonnenblumen-Hochhaus in Rostock-Lichtenhagen. Der Name der Plattenbausiedlung steht als Synonym für fremdenfeindliche Ausschreitungen der Nachwendezeit. Hunderte Neonazis griffen dort im August 1992 unter dem Beifall der Anwohner eine Aufnahmestelle für Asylsuchende und ein Wohnheim für vietnamesische Gastarbeiter an.

Termine:

08.07.2014 20 Uhr
10.07.2014 20 Uhr
11.07.2014 20 Uhr
15.07.2014 20 Uhr
16.07.2014 20 Uhr

Flyer als PDF zum Download

Pressemitteilung als PDF zum Download